CSU Hohengebraching Pentling stellt Antrag zum “Pentlinger Mitteilungsblatt”

Die CSU Hohengebraching Pentling hat sich eines wichtigen Themas angenommen. Seit 2017 bringt die Gemeinde Pentling, anders als in den vergangenen 20 Jahren, selbst ein eigenes Mitteilungsblatt heraus. Dieses Mitteilungsblatt ist im Grunde identisch zum traditionellen “Pentling aktuell”, das von einem in der Gemeinde Pentling ansässigen Unternehmen herausgegeben wird. “Durch diese Entscheidung der Ersten Bürgermeisterin Wilhelm wurden nicht nur enorme Kosten für die Gemeinde Pentling erzeugt, es wurde darüber hinaus auch ein mit Steuergeldern subventioniertes Konkurrenzprodukt zu einem Produkt eines Pentlinger Unternehmens etabliert. Diese Vorgehensweise halten wir für falsch”, so der CSU-Ortsvorsitzende Jürgen Steinhofer.
Aus diesem Grund hat sich die CSU Hohengebraching-Pentling mit einem Antrag an die erste Bürgermeisterin Wilhelm und den Gemeinderat gewandt. Ziel ist es, die publizistische Tätigkeit der Gemeinde zu beenden und die Veröffentlichungen der Gemeinde auf ein reines Amtsblatt zu reduzieren. Der Antrag wurde am 24.04.2019 bei der Gemeinde Pentling abgegeben.

Sehen Sie hier unseren Antrag im Wortlaut:

CSU Pentling_Antrag Gemeindeblatt_20190424

 

Hier der Artikel der Mittelbayerischen Zeitung:

MZ Pentling Mitteilungsblatt warum zwei April 2019